organ - Journal für die Orgel 2021/03

Arbeitsplatz Orgel

Missver­ständ­nisse gehören eben­so zum The­ma Arbeit­splatz Orgel wie aufwendig gestal­tete Details oder kleine und große Tück­en des Instru­ments oder der Spiel­stätte, meist Kirchen, mit ihren beson­deren, mitunter befremdlichen Arbeits­be­din­gun­gen. Fern­er schauen wir „hin­ter die Kulis­sen: Der Arbeit­sall­t­ag von Orgel­bauern hat viele Seit­en. Kreativ­ität ist im Umgang mit Kirchen der 1960er Jahre gefragt, deren Fortbe­stand aus ver­schiede­nen Grün­den hin­ter­fragt wird: Rück­gang des kirch­lichen Lebens, Prob­leme mit der Bausub­stanz oder der Architek­tur: höchst unter­schiedlich sind die Lösungsan­sätze in Sachen Orgel in Fell­bach und Gießen. — Für die aktuelle organ-CD hat Chris­t­ian von Blohn an der his­torischen Orgel in der St. Ing­bert­er Engel­bert­skirche ein roman­tis­ches Reper­toire eingespielt.

Bestellen
Peter Planyavsky
Halbzug, Vollzug, Rückzug: Ein Spieltisch ist ein Spieltisch
Christiane Michel-Ostertun
Betrachtungen zu einem außergewöhnlichen Arbeitsplatz
Markus Zimmermann
Die Nebenspiel- und -schauplätze der Orgel. Ein Rundgang
Thilo Frank und Jakob Handrack
Ein Abschied und ein Blick nach vorn: Zwei „Arbeitsplätze Orgel“ im Vergleich
Estella Müller / Theodor Franck / Adriana Klasek / Andrew Jirele
Junge Orgelbauerinnen und Orgelbauer berichten von ihrer Ausbildung
Kai Krakenberg
Auf den Spuren von Nicolaus Bruhns. Ein Essay
Christoph Kaufmann
Das Fleig-Orgelpositiv und die neue Kuhn-Orgel in der Katholischen Kirche Muttenz bei Basel
Christian von Blohn
Die Gustav Schlimbach-Orgel der Engelbertskirche St. Ingbert
Philipp Pelster
Die einstige Studio-Orgel des Südwestfunks ist umgezogen
Martin Kohlmann
Zu einer Klassik-Jazz-Metamorphose für Orgel von Zsolt Gárdonyi
Ulrich Hacke
Die Redaktion der Stiftung Orgelklang ist buchstäblich abgesoffen

Rezensionen

Johann Christian Heinrich Rinck (1770–1846)
eigens komponiert als eine leichte Einleitung dieses erhabene Instrument spielen zu lernen op. 121, Neuausgabe von Reinhard Kluth
Johann Christian Heinrich Rinck (1770–1846)
Neuausgabe von Christoph Dohr
Johann Christian Heinrich Rinck (1770–1846)
Neuausgabe von Christoph Dohr
José María Usandizaga (1887–1915)
für Orgel bearbeitet von Heinrich Walther (2013)
José María Usandizaga (1887–1915)
für Orgel bearbeitet von Heinrich Walther (2014)
José María Usandizaga (1887–1915)
für Orgel bearbeitet von Heinrich Walther (2013)
José María Usandizaga (1887–1915)
für Orgel bearbeitet von H. Walther (2015)
Ann-Helena Schlüter
10 neue schwedisch-deutsche Orgelwerke
Beate Leibe
Sieben musikalische Impressionen für Orgel (2019)
Herfried Mencke
Caritas et Amor. op. 17 für Orgel manualiter bzw. Tasteninstrument
Wolfgang Schulz-Pagel
4 geistliche Melodien in Corona-Zeiten
Johannes Matthias Michel
Gwyn Pritchard
Choralvorspiel für Orgel
Harald Feller
für Orgel und Schlagzeug
Naji Hakim
Carmen patrium für Orgel
Eckhard Manz an der Rieger Orgel von St. Martin in Kassel
Werke von J. S. Bach, Bossi, Duruflé, Jongen, Liszt, Mendelssohn, Vierne
Lea Suter, Stephan Leuthold, Felix Mende und David Schollmeyer, Orgel
Werke von Felix Weingartner, A. F. Kropfreiter, J. G. Rheinberger und Peter Cornelius
René Perler, Bassbariton; Romano Giefer an der Seifert-Orgel der Marienbasilika Kevelaer
Werke von D. Buxthehude, J. S. Bach, J. Pachelbel, Ch. W. Druckenmüller, Daniel Erich, Daniel Magnus Gronau, G. F. Händel, Georg Dietrich Leyding und J. L. Krebs
Martin Rost, Orgel
Werke für Violine und Orgel von Joseph Haas, Max Reger und Joseph Renner jun
Sreten Krstič, Norbert Düchtel und Ludwig Schmitt, Orgel
Hans Fährmann (1860-1940)
Dietrich von Knebel an der Jehmlich-Orgel der Christuskirche Dresden-Strehlen und den Jahn-Orgeln des Johannisfriedhofs und des Krematoriums Dresden-Tolkewitz
Percy Whitlock
+ Werke von Lynnwood Farnam, Fela Sowande und Percy Grainger. Darius Battiwalla an der J.-J.-Binns-Orgel der Rochdale Town Hall (UK)