30. November 2018

Wettbewerbe

Die Aus­bre­itung des Coro­na-Virus erfordert täglich neue Entschei­dun­gen von allen Kul­turschaf­fend­en weltweit. Die vorgestell­ten Ter­mine in dieser Aus­gabe wer­den ver­mut­lich Änderun­gen unter­wor­fen sein. Bitte informieren Sie sich zeit­nah auf den Web­sites der Ver­anstal­ter.

Die Bruck­nerorgel der Stifts­basi­li­ka  St. Flo­ri­an

3. bis 12. Sep­tem­ber 2021
XV. Inter­na­tionaler Got­tfried-Sil­ber­mann-Wet­tbe­werb in Freiberg und Zöblitz (D)
im Rah­men der 24. Sil­ber­mann-Tage 2021
Jury: Albrecht Koch (D), Mahan Esfa­hani (IR), Mar­tin Hasel­böck (A), Nathan Laube (USA), Kim­ber­ly Mar­shall (USA), Ruan de la Rubia (ES)
Anmelde­schluss: 30. April 2021
Info/Anmeldung: Got­tfried-Sil­ber­mann-Gesellschaft e. V., kontakt@silbermann.org

 

Die neue Konz­er­torgel des Bruck­n­er­haus­es Linz

Die neue Konz­er­torgel des Bruck­n­er­haus­es Linz (Foto: C. R. Win­ter) ist mit ihrem sin­fonis­chen Klang­far­ben­re­ich­tum ger­adezu prädes­tiniert für die hohe Kun­st der Impro­vi­sa­tion. Dieser Königs­diszi­plin der Orgel­musik wid­met das Bruck­n­er­haus im April 2021 nun erst­mals den inter­na­tionalen Orge­limpro­vi­sa­tion­swet­tbe­werb „Anton Bruck­n­er“. Gesucht wer­den junge Organ­istIn­nen bis zum vol­len­de­ten 35. Leben­s­jahr mit ein­er eigen­ständi­gen musikalis­chen Sprache. Nicht das Impro­visieren in his­torischen Stilen wird dabei von den Kan­di­datIn­nen gefordert, son­dern die Demon­stra­tion von Viel­seit­igkeit und Orig­i­nal­ität im Rah­men von Impro­vi­sa­tio­nen nach gegebe­nen Bildern, Tex­ten und musikalis­chen The­men. Die Jury beste­ht aus Mar­tin Hasel­böck, Jere­my Joseph und Mar­tin Ric­cabona.
2 For­men:
— ein- oder mehrteilige Impro­vi­sa­tion mit poly­pho­nen Ele­menten über ein The­ma von Hans Hasel­böck
— freie Form zum Bild „Black Rec­tan­gle Blue Tri­an­gle“ (1915) von Kasimir Male­witsch
Stil bei bei­den For­men frei, ins­ge­samt max­i­mal 15 Minuten.
Die Ein­sendung der Impro­vi­sa­tio­nen auf CD, auf anderen Daten­trägern oder online muss bis spätestens 8. Feb­ru­ar 2021 postal­isch an Bruck­n­er­haus Linz, „Orge­limpro­vi­sa­tion­swet­tbe­werb“, Untere Donaulände 7, 4010 Linz, ÖSTERREICH, oder per E‑Mail an JanDavid.Schmitz@Liva.Linz.at erfol­gen. Die Jury ermit­telt aus den einge­gan­genen und anschließend anonymisierten Beiträ­gen acht Teil­nehmerIn­nen, die zur Haup­trunde Ende Feb­ru­ar 2021 ein­ge­laden wer­den.

 

Klais-Orgel im Heilig-Kreuz-Mün­ster Schwäbisch Gmünd (Foto: Hart­mut Hientzsch)

31. Juli und 1. August 2021
17. Inter­na­tionaler Wet­tbe­werb für Orge­limpro­vi­sa­tion Schwäbisch Gmünd (D)
1. Preis: 3000 Euro, 2. Preis: 2000 Euro, 3. Preis: 1000 Euro, Pub­likum­spreis: 500 Euro
Wet­tbe­werb­sin­stru­mente: Orgel in der Pfar­rkirche St. Franziskus und Klais-Orgel (1983) im Heilig-Kreuz-Mün­ster (Foto)
Jury: Karol Mossakows­ki (Lille), Ger­ben Mourik (Oude­wa­ter), Stephan Beck (Schwäbisch Gmünd)
Teil­nahme: nach dem 31. Juli 1981 geborene Organ­istin­nen und Organ­is­ten
Anmelde­schluss: 30. April 2021
Info/Anmeldung: Kul­tur­büro Schwäbisch Gmünd, kulturbuero@schwaebisch-gmuend.de

1. bis 4. August 2021
Orgel­wet­tbe­werb St. Flo­ri­an 2021 Augusti­nus Franz Kropfre­it­er im Augustin­er Chorher­ren­s­tift St. Flo­ri­an (A)
Wet­tbe­werb­sin­stru­ment: Bruck­nerorgel der Stifts­basi­li­ka  St. Flo­ri­an (Foto ganz oben)
1. Preis (Land Oberöster­re­ich) 4000 Euro, 2. Preis (Mark­t­ge­meinde St. Flo­ri­an) 3000 Euro, 3. Preis ( Ver­sicherung AG) 2000 Euro
Teil­nahme: Organ­istin­nen und Organ­is­ten jeglich­er Staatsange­hörigkeit, die nach dem 1. August 1985 geboren sind
Anmelde­schluss: 15. Mai 2021

5. bis 4. Sep­tem­ber 2021
8. Inter­na­tionaler Orgel­wet­tbe­werb Dude­lange 2021
Wet­tbe­werb­sin­stru­ment: Stahlhuth-Jann-Orgel (IV/78) der St. Mar­tin­skirche in Dude­lange (Lux­em­burg)
Jury: Hans Ola Eric­s­son (Kana­da; Vor­sitz), Paul Breisch (Lux­em­burg), Véronique Le Guen (Frankre­ich), Matthias Maier­hofer (Deutsch­land)
Offen für: Teil­nehmende geboren ab 1. Sept. 1986 / max­i­mal zuge­lassene Teil­nehmerzahl: 40
Anmelde­schluss 15. Juli 2021
Pro­gramm: Qual­i­fika­tion­srunde, Halb­fi­nale und Final­runde, Pro­grammwahl durch Kandidat*in
Meis­terkurse von Jurymit­gliedern am 10. und 11. Sep­tem­ber 2021

Inter­na­tionaler Kom­po­si­tion­swet­tbe­werb „Musi­ca Sacra Nova“
Teil­nahme: Kom­pon­istin­nen und Kom­pon­is­ten jeglich­er Nationa­lität, bis 34 Jahre (Stich­tag 15. Jan­u­ar 2021)
Kat­e­gorie A: Werke für Chor (1. Preis: 2500 Euro, 2. Preis: 2000 Euro, 3. Preis: 1000 Euro)
Kat­e­gorie B: Litur­gis­che Werke für Chor mit Orgel­be­gleitung ad libi­tum (1. Preis: 2000 Euro, 2. Preis: 1500 Euro, 3. Preis: 1000 Euro)
Max­i­mal 3 Kom­po­si­tio­nen (Dauer: 3–10 Minuten) kön­nen ein­gere­icht wer­den.
Ein­sende­schluss: 15. Jan­u­ar 2021