Thilo Frank und Jakob Handrack

50 Jahre – und dann?

Ein Abschied und ein Blick nach vorn: Zwei „Arbeitsplätze Orgel“ im Vergleich

erschienen in: organ - Journal für die Orgel 2021/03 , Seite 20

Viele Kirchengebäude aus der Zeit großer Expansion bestehen nun seit rund fünfzig Jahren. Manche ducken sich unscheinbar in Wohnvierteln, andere sind durch ihre markante Architektur oder ihre Ausstattung berühmt geworden; viele sind sanierungsbedürftig. Begriffe wie „Neuorientierung“ oder „Umstrukturierung“ machen in beiden christlichen Konfessionen derzeit die Runde. Was sich dahinter verbergen kann und wie gegenläufig mit diesen abstrakten Formeln vor Ort umgegangen wird, zeigen die folgenden Beispiele – einschließlich der Konsequenzen für den Arbeitsplatz Orgel. Die beiden Kirchen – die Melanchthonkirche Fellbach und die katholische Kirche St. Thomas Morus in Gießen – sind in der Ausgangssituation vergleichbar: ähnliche Größe, ähnliche Vorstadt-Situation, jeweils eine durchschnittliche zweimanualige Orgel mit ca. zwanzig Registern.