Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021!

Orgeln und Kirchen in der Region Leipzig: Ergänzung zum The­men­heft Leipzig und Umge­bung  ++++  Die Stiftung Orgelk­lang sucht die Orgel des Jahres 2021 und fragt: Welch­es ist Ihr Lieblingsin­stru­ment? Jeden Monat stellt die Stiftung Orgelk­lang ein gefördertes Instru­ment als „Orgel des Monats“ aus­führlich in ein­er Kurzre­portage vor. Am Ende eines Jahres wird aus den „Orgeln des Monats“ eine „Orgel des Jahres“ gewählt. Die Ausze­ich­nung ist ein Pub­likum­spreis, die Abstim­mung läuft online auf der Web­site der Stiftung Orgelk­lang.  ++++  Weitere aktuelle Mel­dun­gen — Wet­tbe­werbe — Fort­bil­dun­gen

Der XXII. Inter­na­tionale Johann-Sebas­t­ian-Bach-Wet­tbe­werb Leipzig 2020/2021 wurde abge­sagt. Der Wet­tbe­werb sollte ursprünglich vom 13. bis 25. Juli 2020 in der Bach-Stadt Leipzig stat­tfind­en, Pan­demie-bed­ingt wurde die Aus­tra­gung nach der Vorauswahl auf den Juli 2021 ver­schoben. Auf­grund der weit­er­hin beste­hen­den pan­demis­chen Sit­u­a­tion ist eine Durch­führung aber auch in diesem Som­mer nicht möglich.

organ - Journal für die Orgel 2021/01

Leipzig und Umgebung

Ausgehend von der über 150-jährigen Tradition des Leipziger Konservatoriums geben wir Einblicke in unbekannte Dome und Kirchen der Region. Auch unscheinbarste Orgeln sind mitunter mit der ganz großen Geschichte verbunden. – Wir berichten über ein Projekt der Hochschule für Musik Mainz: Studierende haben an der Dreymann-Orgel von St. Ignaz in Mainz Werke von Johann Christian Heinrich Rinck (1770–1846) eingespielt. Außerdem porträtieren wir den französischen Organisten und Komponisten Henri Mulet (1878–1967). – Die organ-CD vereint Einspielungen des im September scheidenden Thomasorganisten Ullrich Böhme an Orgeln, wie Bach sie sich vorstellte.
organ - Journal für die Orgel 2021/01
Rubrik:

"Die CD vereinigt mustergültig die nahe verwandten Klangsysteme verschiedener Flöten und Rohrblatt-Instrumente mit den Re­gistern der Orgel zu einer perfekten Symbiose." (Markus Zimmermann)

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2021/01
Rubrik:

"Pergolesis 'Stabat Mater' [...] zählt bis heute aufgrund seiner kompositorischen Prägnanz, seines expressiven Stils und der verhältnismäßig kleinen Besetzung zu den meist­ aufgeführten und beliebtesten Passionswerken. So wird mancher von den Corona-Einschränkungen geplagte Kirchenmusiker dankbar zu der vorliegenden Bearbeitung greifen, um mit seiner neu gewonnenen Spontanplanung eine nicht allzu kostspielige Passionsandacht kurzfristig anzuberaumen, die mit drei Mitwirkenden auch in den klein­­s­ten Kirchenräumen unter Einhaltung der Abstandsregeln aufgeführt werden kann." (Josef Miltschitzky)

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2021/01
Rubrik:

Der Beitrag zur aktuellen organ-CD: Thomasorganist Ullrich Böhme spielt an Orgeln, wie Bach sie sich vorstellte. Die CD entstand in Kooperation mit dem Label Rondeau. "Wir erleben ein Resümee gleichsam im doppelten Kontrapunkt: Die jahrzehntelange Reflexion des erfahrenen Thomasorganisten Ullrich Böhme zeichnen Bachs Erlebnisse und Wünsche zu verschiedenen Plenum-Ausformungen nach."

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2020/04
Rubrik:

Gregory Hand über die Entstehung der Klais-Orgel (2016) der University of Iowa, School of Music. An dieser Orgel haben der Autor selbst und Martin Sturm die aktuelle organ-CD eingespielt.

> weiterlesen
organ – Journal für die Orgel 2020/02
Rubrik:

Bei der organ-CD zum vorliegenden Heft handelt es sich diesmal um eine Kooperation mit dem Label Aeolus. Der Mainzer Domorganist Daniel Beckmann hat an der frisch renovierten Bernhard Dreymann-Orgel (1837) von St. Ignaz, Mainz, Sämtliche Werke für Pedalflügel oder Orgel von Robert Schumann eingespielt. Das Instrument von St. Ignaz ist die größte Orgel, die Bernhard Dreymann je gebaut hat. Diverse Umbauten, zuletzt 1974, sowie statische Probleme hatten eine Sanierung notwendig gemacht. 2019 wurde das Instrument von Hermann Eule Orgelbau, Bautzen, überholt.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben