Viele Werke der Musikgeschichte gibt es als Orgel­tran­skrip­tio­nen. Hier eine Lin­kliste zu Musikvideos. ++++ Weitere aktuelle Mel­dun­gen — Wet­tbe­werbe — Fort­bil­dun­gen

Von der Flutkatas­tro­phe im Juli 2021 wurde auch das Musik­leben in eini­gen Bun­deslän­dern stark getrof­fen: So wur­den etwa Note­nar­chive, Instru­mentenbestände sowie Proben- und Ver­anstal­tungsräume beispiel­sweise von Musikschulen und ‑vere­inen beschädigt oder zer­stört. Die Lan­desmusikräte bemühen sich, das Musik­leben in den betrof­fe­nen Regio­nen mit Spenden- und Sol­i­dar­ität­sak­tio­nen zu unter­stützen. Mehr unter www.musikrat.de/musikpolitik/fluthilfe

Der Höhep­unkt des Berlin­er Orgel­jahres 2021 fand am 11. und 12. Sep­tem­ber statt mit 175 Ver­anstal­tun­gen rund um die Orgel an 70 ver­schiede­nen Orten! Hier ein Ein­blick in das Eröff­nungskonz­ert.

organ - Journal für die Orgel 2021/03

Arbeitsplatz Orgel

Missverständnisse gehören ebenso zum Thema Arbeitsplatz Orgel wie aufwendig gestaltete Details oder kleine und große Tücken des Instruments oder der Spielstätte, meist Kirchen, mit ihren besonderen, mitunter befremdlichen Arbeitsbedingungen. Ferner schauen wir „hinter die Kulissen: Der Arbeitsalltag von Orgelbauern hat viele Seiten. Kreativität ist im Umgang mit Kirchen der 1960er Jahre gefragt, deren Fortbestand aus verschiedenen Gründen hinterfragt wird: Rückgang des kirchlichen Lebens, Probleme mit der Bausubstanz oder der Architektur: höchst unterschiedlich sind die Lösungsansätze in Sachen Orgel in Fellbach und Gießen. - Für die aktuelle organ-CD hat Christian von Blohn an der historischen Orgel in der St. Ingberter Engelbertskirche ein romantisches Repertoire eingespielt.
organ - Journal für die Orgel 2021/03
Rubrik:

Die aktuelle organ-CD porträtiert diesmal die historische Orgel in der St. Ingberter Kirche St. Engelbert. Christian von Blohn hat an dem 1874 von Gustav Schlimbach aus Speyer erbauten Instrument, das über 23 klingende Regis­ter verfügt, ein romantisches Repertoire eingespielt.

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2021/03
Rubrik:

Christiane Michel-Ostertuns Arbeitsplatz ist der Orgel-Spieltisch, mal "steht er weit oben versteckt auf einer Empore, manchmal vorne neben dem Altar. Bei einigen Orgeln sitzt man so nah an einer Pfeifenreihe, dass man diese sehr laut und andere Register so gut wie gar nicht hört, in anderen Kirchen sitzt man weit weg vom Instrument, so dass der Klang nur mit Verzögerung ankommt. Auch die Gemeinde ist manchmal weit weg, man hat dann nur noch wenig Bezug zu ihr und hört vom Gemeindegesang nicht viel ..."

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2021/02
Rubrik:

Die CD zu dieser Ausgabe von organ präsentiert mit der Ott-Orgel der Bonner Kreuzkirchengemeinde und der Orgel der Kirche St. Maria Magdalena in Bonn-Endenich zwar keine Instrumente, über die man zur Zeit spricht. Sie bietet mit Charles-Marie Widor Sinfonie Nr. 8 und mehreren Orgelwerken von Sigfrid Karg-Elert auch kein Repertoire, welches für diese Instrumente prädestiniert erscheint. Vielmehr wird mit der CD ein Interpret anlässlich seines 80. Geburtstags geehrt, dessen Singularität in eben diesen beiden historischen Aufnahmen hörbar wird: der britische Organist Nicolas Kynaston. Wie sagte doch ein Kritiker: „Es gibt viele gute Organisten, es gibt einige sehr gute Organisten – und es gibt Nicolas Kynaston.“

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2021/01
Rubrik:

Der Beitrag zur aktuellen organ-CD: Thomasorganist Ullrich Böhme spielt an Orgeln, wie Bach sie sich vorstellte. Die CD entstand in Kooperation mit dem Label Rondeau. "Wir erleben ein Resümee gleichsam im doppelten Kontrapunkt: Die jahrzehntelange Reflexion des erfahrenen Thomasorganisten Ullrich Böhme zeichnen Bachs Erlebnisse und Wünsche zu verschiedenen Plenum-Ausformungen nach."

> weiterlesen
organ - Journal für die Orgel 2020/04
Rubrik:

Gregory Hand über die Entstehung der Klais-Orgel (2016) der University of Iowa, School of Music. An dieser Orgel haben der Autor selbst und Martin Sturm die aktuelle organ-CD eingespielt.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben