Walter Gleißner

Musica festiva für Flöte und Truhenorgel

Verlag/Label: Edition Dohr 20077
erschienen in: organ - Journal für die Orgel 2021/01 , Seite 56

Nach wie vor erfreuen sich Instru­men­tal-Duos à la „Orgel plus“ großer Beliebtheit. Daher entste­hen per­ma­nent Tran­skrip­tio­nen beliebter Orig­i­nal­w­erke, aber auch Neukom­po­si­tio­nen unter­schiedlich­ster Stilis­tiken. […]

Wal­ter Gleißn­er, ehe­ma­liger Organ­ist der Aschaf­fen­burg­er Stifts­basi­li­ka, hat mit sein­er Musi­ca fes­ti­va für Flöte und Truhenorgel eine fre­undliche „Spiel­musik“ geschaf­fen. In barock­er Fak­tur konz­ertieren Flöte und Orgel im besten Sinne wet­teifer­nd imi­ta­torisch miteinan­der. Durch die Ver­ar­beitung geist­licher can­tus fir­mi („Was Gott tut“, „Wer nur den lieben Gott“, „Die güldene Sonne“, Erfreue dich, Him­mel“) wird zusät­zlich ein litur­gis­ch­er Bezug hergestellt. Bei dieser vier­sätzi­gen „Gute-Laune-Musik“, die sich daher neben ihrer konz­er­tan­ten Inten­tion durch die Ver­wen­dung des besagten Melo­di­enguts auch litur­gisch ein­set­zen lässt, liegt der Orgel­part sehr gut in der Hand. Die beige­fügten Reg­istri­erangaben set­zen ein eher größeres Instru­ment mit Schleifen­teilung voraus, die Stü­cke sind aber sich­er auch auf einem kleineren Pos­i­tiv gut real­isier­bar.

Chris­t­ian von Blohn