Joachim Roller

Festliche Choralconcerti für Ein- und Auszug

Verlag/Label: Strube Edition 3628
erschienen in: organ - Journal für die Orgel 2022/02 , Seite 56

Fünf ein­sätzige Choral­con­cer­ti von Joachim Roller über einige der bekan­ntesten Melo­di­en aus dem Evan­ge­lis­chen Gesang­buch wie z. B. „Lobe den Her­ren“, „Was Gott tut, das ist wohlge­tan“ und „Ach, bleib mit dein­er Gnade“ sind in der vor­liegen­den Aus­gabe enthal­ten. Die Inten­tion des Kom­pon­is­ten: „Die zugrun­deliegen­den Choräle sollen auf fröh­liche Weise ern­stgenom­men wer­den.“ Die Stücke sind aus der litur­gis­chen Prax­is sowie dem Impro­vi­sa­tion­sun­ter­richt ent­standen und ori­en­tieren sich for­mal am barock­en Con­cer­to grosso. Für die Aus­führung reicht ein zweiman­u­aliges Instru­ment aus. Ganz für die Prax­is konzip­iert, sind die für Ein- und Auszug gedacht­en Stücke durch eine angepasste Reg­istrierung auch als Abendmahls- oder Kommunion­stücke zu ver­wen­den. Beim Durch­spie­len der Stücke fall­en allerd­ings manch zu gle­ich­för­mige Begleit­muster und eine wenig abwech­slungsre­iche Har­monik auf. Lei­der haben sich zu den (von mir eher als störend emp­fun­de­nen) „rhyth­mis­chen, har­monis­chen und melodis­chen Neck­ereien“ (siehe Vor­wort) ein paar sehr offen­sichtliche Satzfehler eingeschlichen.

Max­i­m­il­ian Pöllner