Thomas Lipski

Ein Zufall?

Die Orgel des Barons Albert de l’Espée im Château de Taillefer

erschienen in: organ - Journal für die Orgel , Seite 48

Die orgelwissenschaftliche Forschung zu Aristide Cavaillé-Coll dokumentiert bis heute nicht vollständig jene Orgeln, die Baron Albert de l’Espée bei Aristide Cavaillé-Coll bzw. seinem Nachfolger Charles Mutin für seine Anwesen in Auftrag gegeben hatte. Während sogar die Orgel de l’Espées in Monte Carlo, über die wenig bekannt ist, im Werkverzeichnis von Cavaillé-Coll und Mutin in der großen Veröffentlichung von Claude Noisette de Crauzat aufgeführt ist, fehlt dort die letzte Orgel de l’Espées in seinem Château de Taillefer auf der größten bretonischen Insel Belle-Ile-en-Mer.