„Im Ausland reibt man sich die Augen“

Gerangel um den Erhalt der Zürcher Tonhallen-Orgel

erschienen in: organ 2017/01 , Seite 47
In einem im Januar versandten „Offenen Brief“ hatten etwa fünfzig namhafte Unterzeichner – darunter die Organisten Olivier Latry (Paris), Stephen Tharp (New York) und Guy Bovet (Basel) sowie der Komponist Heinz Holliger – die Züricher Stadtregierung um Unterstützung dafür gebeten, „dass die Orgel im grossen Tonhalle Saal nach der Sanierung von Kongresshaus und Tonhalle im Jahr 2020 in ihrer jetzigen akustischen und optischen Ästhetik wieder eingebaut wird“, nachdem der Präsident der Kongresshaus-Stiftung Hans-Peter Fricker sich kritisch zur Orgel geäußert hatte und die Befürworter der Tonhallen-Orgel ein düsteres Bild ihrer Zukunft gemalt hatten …