Internationaler Orgelsommer Naumburg

Der Inter­na­tionale Orgel­som­mer an der Hilde­brandt-Orgel ist eine feste Größe im Naum­burg­er Kul­turleben. Im Juli und August, jew­eils um 19.30 Uhr, gastieren Organ­is­ten aus aller Welt in der Stadtkirche St. Wen­zel. Immer um 19 Uhr führen sie sel­ber auf der Orgelem­pore in ihre Konz­erte ein und ste­hen ihrem Pub­likum für Fra­gen zur Ver­fü­gung. In diesem Jahr ste­ht die Konz­ertrei­he unter dem Mot­to „Naum­burg­er Orgel­ro­man­tik“. Das Mot­to wurde gewählt, weil in diesem Jahr die „kleine Schwest­er“ der Hilde­brandt-Orgel, die Lade­gast-Orgel in St. Marien-Mag­dale­nen, ein Juwel unter den roman­tis­chen Orgeln, ihr 150jähriges Jubiläum feiert. In drei Konz­erten der Rei­he wird sie erklin­gen. Das Eröff­nungskonz­ert am Fre­itag, den 5. Juli, spielt David Franke, ehe­ma­liger Wen­zel­sor­gan­ist und kün­st­lerisch­er Leit­er des Inter­na­tionalen Orgel­som­mers. Er gestal­tet sein Konz­ert als Impro­vi­sa­tion­skonz­ert auf der Hilde­brandt- und der Lade­gast-Orgel.