34. Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Das 34. Fes­ti­val Europäis­che Kirchen­musik Schwäbisch Gmünd ste­ht vom 14. Juli bis 7. August 2022 unter dem Mot­to „Vision Europa“. Her­aus­ra­gende Interpret:innen und junge Ent­deck­un­gen aus Frankre­ich, Schwe­den, Finn­land, Litauen und weit­eren Län­dern bieten gren­züber­schre­i­t­ende Musik-Erleb­nisse. Den Auf­takt der etablierten Orgel-Recitals auf der großen Klais-Orgel im Mün­ster macht der Ham­burg­er Organ­ist Wolf­gang Zer­er mit Werken von Bruhns, Schu­mann, Vival­di, Ligeti und Franck. Außer­dem gibt es die sel­tene Gele­gen­heit, ein Duo auf der Orgel zu erleben: Aus­ra und Vidas Pinke­vi­cius aus Vil­nius, inter­na­tion­al gefeierte Konz­er­tor­gan­is­ten und Blog­ger, präsen­tieren den musikalis­chen Reich­tum ihrer Heimat Litauen, eigene Werke und Bear­beitun­gen für vier Hände. Und Organ­ist Ans­gar Wal­len­horst aus Ratin­gen impro­visiert in St. Franziskus zum leg­endären Film Das siebente Siegel des schwedis­chen Regis­seurs Ing­mar Bergmann.