Voilà Vierne! — und Schülerkompositionen

Musik aus dem Schwal­bennest“ ist eine erfol­gre­iche Orgel­rei­he im Tri­er­er Dom. Jew­eils sam­stags um 11.30 Uhr ist die bekan­nte große Klais-Orgel für 30 Minuten zu hören. Von August bis Okto­ber ste­hen Werke von Louis Vierne (1870–1937) auf dem Pro­gramm. In jed­er der Orgel­musiken 2021 ist zudem ein kurzes neues Orgel­stück zu hören, kom­poniert von Schü­lerin­nen und einem Schüler des Leis­tungskurs­es Musik am Bis­chöflichen Angela-Meri­ci-Gym­na­si­um Tri­er. Musik­lehrer Ulrich Krupp, selb­st studiert­er Organ­ist, betreute die Arbeit­en. Das Pro­jekt anlässlich „Instru­ment des Jahres 2021 Orgel“ sollte Schü­lerin­nen und Schüler anre­gen, sich mit den Klang­möglichkeit­en der Orgel ver­traut zu machen und in ein­er eige­nen Ton­sprache orig­inelle Minia­turen zu schaf­fen. So laut­en die Titel etwa „Ere­bos“ (von Emi­ly Schon), „Dol­cez­za appas­sion­a­ta“ (von Pia Sauer­wein), „1994“ (von Amalia Wolff), „Hyp­nos“ (von Viviane Faldey) oder „Fruity Loops“ (von Georg Huhn). Weit­ere Kom­pon­istin­nen sind Vera Rohr, Car­o­line Schwe­den und Louisa Sieveke.

21. August 2021
Josef Still, Domor­gan­ist in Trier
Vierne: III. Symphonie

28. August 2021
Mar­cel Berens, Schweich

4. Sep­tem­ber 2021
Tobias Göt­ting, Haup­tkirche St. Lam­ber­ti in Oldenburg

11. Sep­tem­ber 2021
Josef Still, Domor­gan­ist in Trier
Vierne: Fantomes

18. Sep­tem­ber 2021
Chris­t­ian von Blohn, St. Ingbert
Vierne: IV. Symphonie

25. Sep­tem­ber 2021
Rain­er Oster, Dozent für Orgel an der Hochschule für Musik Saar

2. Okto­ber 2021
Diöze­sankirchen­musikref­er­ent Thomas Sorg­er, Trier

9. Okto­ber 2021
Josef Still, Domor­gan­ist in Trier