Konzertreihe Aggregate

Von Jan­u­ar 2020 bis Sep­tem­ber 2021 präsen­tiert das inter­diszi­plinäre Ensem­ble gamut inc (Mar­i­on Wör­le und Maciej Sledziec­ki) die Konz­ertrei­he AGGREGATE. An inter­na­tion­al bedeu­ten­den Orgeln, unter anderem im Orgel­park Ams­ter­dam, der Sta­vanger Con­cert Hall in Nor­we­gen oder der Hall­grim­skirk­ja in Reyk­javik entwick­eln sie gemein­sam mit her­aus­ra­gen­den Komponist*innen wie Seth Hor­witz aka Rrose, Sollmann/ Sprenger, Jes­si­ca Eko­mane, Nils Hen­drik Asheim oder Ste­fan Fraun­berg­er zukun­ftsweisende kün­st­lerische Strate­gien zwis­chen akustis­ch­er und elek­tro­n­is­ch­er Musik: Durch eine bish­er so noch nicht möglich gewe­sene Com­put­er­s­teuerung der Orgeln kön­nen völ­lig neuar­tige Klänge erzeugt wer­den. Nun geben gamut inc neue Konz­erte im Rah­men der Aggre­gate-Rei­he bekan­nt: Gemein­sam mit Robert Lip­pok zeigen sie am 13. August 2020 um 20 Uhr in der Auenkirche Berlin neue Werke für com­put­erges­teuerte Pfeifenorgel. Ein bege­hbare Raum-Klang-Instal­la­tion wird am 15. August von 15 bis 18 Uhr in der Kapelle der Ver­söh­nung in Berlin stat­tfind­en. Außer­dem kon­nte Kana­da als neue Des­ti­na­tion im Feb­ru­ar 2021 gewon­nen wer­den. Das große, zweitägige AGGRE­GATE-Finale find­et am 31. August und 1. Sep­tem­ber 2021 in der Auenkirche, der Kapelle der Ver­söh­nung und der Kaiser-Wil­helm-Gedächt­niskirche in Berlin statt.