Cameron Carpenter in der Alten Münze Berlin

Der US-amerikanis­che Organ­ist und Kom­pon­ist Cameron Car­pen­ter zieht  ab Feb­ru­ar 2021 als „Artist in Res­i­dence“ mit sein­er Inter­na­tion­al Tour­ing Organ (I.T.O.) in die Alte Münze Berlin. Die von Car­pen­ter ent­wor­fene Orgel, die seit 2014 in Hun­derten von Konz­ert­sälen auf der ganzen Welt zu hören war, nutzt die vorteil­hafte Akustik in der ehe­ma­li­gen Präge­halle der Alten Münze voll aus. Für die Instal­la­tion in der Alten Münze wurde das 72-Kanal-Soundsys­tem der Orgel kom­plett über­ar­beit­et. 2021 sind mehrere Orgelkonz­erte mit Cameron Car­pen­ter geplant, die gemäß gel­tender Coro­na-Aufla­gen live, hybrid oder als Stream ver­anstal­tet wer­den. Auf dem Pro­gramm ste­hen unter anderem Mus­sorgskys „Bilder ein­er Ausstel­lung“ (Fas­sung von Car­pen­ter), Bachs Gold­berg-Vari­a­tio­nen und das kom­plette Wohltem­perierte Klavier (par­al­lel auf Orgel und Cem­ba­lo vor­ge­tra­gen), Impro­vi­sa­tio­nen zu Stumm­fil­men, ein Abend u. a. mit Kom­po­si­tio­nen von Cameron Car­pen­ter sowie eine Man­del­brot-Frak­tal-Orgel­nacht.