Buxtehude-Orgelwettbewerb in Lübeck entschieden

Der 5. Inter­na­tionale Bux­te­hude-Orgel­wet­tbe­werb, der vom 21. bis zum 29. Sep­tem­ber in Lübeck und Ham­burg aus­ge­tra­gen wurde, ist entsch­ieden. Den ersten, mit 8000 Euro dotierten Preis hat sich der 23-jährige ital­ienis­che Organ­ist Nico­la Pro­cac­ci­ni erspielt (Bild­mitte, Foto: Chris­tine Rudolf). Lars Schwarze (24; im Bild rechts) und Jochem Schu­ur­man (28; im Bild links) teilen sich den zweit­en, mit jew­eils 4000 Euro dotierten Preis; ein drit­ter Preis wurde nicht vergeben. 17 junge Organ­istin­nen und Organ­is­ten aus elf Natio­nen wet­teifer­ten um die hochdotierten Preise. Zur inter­na­tionalen Jury gehörten neben dem Nor­weger Jon Laukvik (Vor­sitz) Michel Bou­vard (F), Pieter van Dijk (NL), Ja-Kyung Oh (Süd­ko­rea), Wolf­gang Zer­er, Arvid Gast und Franz Danksag­müller (alle D).